Finanzentscheidungen beeinflussen den Klimawandel

klimaVest - Der Impact Fonds für Privatanleger

Der Klimawandel hält uns alle in Atem - täglich müssen wir alle entscheiden, wie wir nachhaltiger leben können. Im Kleinen, aber auch im Großen. Auch und gerade bei der Geldanlage stellt sich die Frage, wie wir mit dem Geld Gutes tun können, um die Zukunft für unsere Kinder zu retten.

Nach dieser Prüfmatrix arbeiten wir

Eine wirklich nachhaltige Geldanlage erkennt man daran, dass sie die Folgen des Klimawandels tatsächlich abmildert. Wir haben bei der Commerz Real¹ für klimaVest eine strenge Prüfmatrix entwickelt. Jedes potenzielle Anlageobjekt, sei es ein Solarpark oder eine Windkraftanlage, wird in einem mehrstufigen Prozess überprüft. Sehen Sie selbst, wie wir dabei vorgehen und was hinter dem Begriff RSF steckt.

Was bedeutet RSF?

RSF – damit haben wir die drei Voraussetzungen definiert, die jedes potenzielle Investment für klimaVest erfüllen muss. Sorgfältig überprüfen wir dabei: Erwirtschaftet es die angestrebte Zielrendite? Trägt es messbar zur Erreichung eines ökologischen Ziels bei? Erfüllt es alle formalen Kriterien, z.B. hinsichtlich seines Standorts? 

R wie Rendite
Investments sollen durchschnittlich eine jährliche Zielrendite von 3,0-4,0 Prozent2 erwirtschaften.

S wie Sustainability
Investments müssen positiv und messbar zur Erreichung eines ökologischen Ziels beitragen (Emissionsersparnis). 

F wie formale Voraussetzungen
Investments müssen bestimmte formale Voraussetzungen erfüllen, zum Beispiel den Standort innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (European Economic Community EEC). 

 

Genau prüfen – konsequent umsetzen

Doch allein die Erfüllung der RSF-Voraussetzungen reicht nicht aus. Ob in Bezug auf die Rendite, die Emissionsersparnis oder die formalen Voraussetzungen: Es müssen überall mindestens die Minimalkriterien erreicht werden. Unser Ziel ist aber, möglichst nah an die Maximalkriterien heranzukommen. Wichtig ist die konsequente Umsetzung: Bereits bei einem einzigen Ausschlusskriterium darf das Investment nicht weiter berücksichtigt werden.

Ausschlusskriterien

Minimalkriterien

Optimalkriterien

Investments sind nicht zulässig, wenn sie
ein definiertes Ausschlusskriterium
(z.B. einer Sanktionsliste) aufweisen
 
Investments müssen bestimmten
Minimalkriterien entsprechen
z.B. Mindestinvestitionsvolumen)
Optionale und ambitionierte
Zielsetzungen, die über Minimalkriterien
hinausgehen, z.B. extrem lange Einspeisungs-
verträge, werden besonders bewertet

Durch dieses Vorgehen identifizieren wir für klimaVest Anlageobjekte, die

  •  attraktive risiko-adjustierte Renditen liefern,
  •  einen positiven und messbaren Beitrag zu ökologischen Zielen leisten und
  •  gleichzeitig alle formalen Voraussetzungen erfüllen.

 

Wie setzen wir das in der Praxis um?

Vor einer Investment-Entscheidung werden die detaillierten Kriterien des RSF-Rahmens angewandt und potenzielle Investitionen mit Hilfe eines Scorings überprüft.

Die Tabelle zeigt dies am Beispiel einer Photovoltaikanlage. Die RSF-Parameter Parameter sind sektorspezifisch und werden regelmäßig an die jeweilige Marktsituation sowie an rechtliche, regulatorische und technische Veränderungen angepasst.

Eine ständige Überprüfung dieser Kriterien und eine konsequente Anwendung der Prüfmatrix helfen dabei, klimaVest zu einem nachhaltigen Sachwertinvestment werden zu lassen.

Der Vergleich: Eine Tonne CO2

Unsere Zahlenspiele und Vergleiche machen das Nachhaltigkeitsthema leichter.

klimaVest: Icon einer Wolke mit hellgrünen Umrandung und dem Text CO<sub>2</sub>, die für CO<sub>2</sub>-Vermeidung steht

Wieviel Platz brauche ich für einen Tonne C02?

10 Liter CO2 – also ein handelsüblicher Putzeimer voll – wiegen 19,6 Gramm. Dann hat eine Tonne CO2 ein Volumen von 510.204 Liter – so viel Wasser braucht man, um in etwa ein 25-Meter Schwimmbecken bei 10 Meter Breite und 2 Meter Wassertiefe zu füllen.

klimaVest Icon: Das Icon zeigt ein Blatt, dass umkreist ist von einem Stromkabel und steht für grünen Strom

1 kWh Strom - was kann ich damit anfangen?

Mit 1 kWh kann man z.B. mit einem 1.000 Watt Staubsauger eine Stunde lang staubsaugen.

klimaVest Icon: Das Icon zeigt einen Pool mit einer Leiter und der Maßangabe 25 m³, die für die Menge Wasser steht

Wieviel CO2 setzt 1 kWh frei?

Und wieviel CO2 wird bei der Produktion von einer kWh mit fossilen Brennstoffen freigesetzt? Um eine kWh Strom zu erzeugen, werden im Durchschnitt 27,4 Liter CO2 in unser Schwimmbad hinzugefüllt.

klimaVest Icon: Das Icon zeigt ein Gewicht mit der Aufschrift 1 Tonne

Wann "verbrauche" ich denn eine Tonne CO2?

Schneller bekommt man das Schwimmbad voll mit Fernreisen – ein Flug von Frankfurt nach Lissabon setzt ca. eine Tonne CO2 frei. Das Schwimmbad ist schon voll, wenn Sie ankommen.

Wie investiert klimaVest in Erneuerbare Energien?

Die Anlegergelder von klimaVest werden vorzugsweise genutzt, um neue Anlagen für Erneuerbare Energien zu ermöglichen. Dabei wird entweder direkt in Projektentwicklungen investiert oder es werden fertig gestellte Projekte gekauft, so dass der Projektentwickler wieder Kapital für neue Projekte einsetzen kann.

Die Grafik zeigt den Prozess wie ein Investment in erneuerbare Energien abläuft und wer am Prozess beteiligt ist
  1. Spezialisierte Projektentwickler (z.B. UKA, WPD) oder Energieunternehmen (z.B. ENBW) entwickeln und bauen Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien (Windpark, Photovoltaik, Wasserkraft etc.)
  2. klimaVest1 erwirbt oder finanziert die Entwicklung der Anlage (Projektentwicklung) überwiegend inklusive Grundstück oder Pachtvertrag; klimaVest betreibt die Anlage oder lagert den operativen Betrieb an einen erfahrenen Betreiber aus
  3. Strom wird verkauft (a) über ein staatlich reguliertes Vergütungssystem zu einem Fix Preis (Feed-In Tariff) mit 15-20 Jahre Laufzeit; (b) an bonitätsstarke Firmen im Rahmen sog. Power Power-Purchase-Agreements mit 5-15 Jahren Laufzeit; oder (c) im Strommarkt („spot market“)
  4. „Saubere Energie“ aus erneuerbaren und emissionsarmen Quellen wird ins Energienetz und Energiespeicheranlagen eingespeist und erreicht den Endverbraucher
  5. CO2e-Emissionen liegen ~97% unter Stromerzeugung durch fossile Brennstoffe; pro kWh erzeugten Strom werden somit 630-740 Gramm CO2e eingespart („Nettovermeidungsfaktor“)
  6. klimaVest-Investoren erhalten jährliche Dividenden mit Ø3.0-4.0% IRR-Ziel2

Rechtliche Hinweise

Jede Kapitalanlage bringt spezifische Chancen und Risiken mit sich. Auch ein Impact Fonds wie klimaVest. Alle nötigen Informationen finden Sie in den folgenden Dokumenten: Basisinformationsblatt, Chancen & Risiken, Informationsmemorandum, Halbjahresbericht
Sie können die Dokumente kostenlos in deutscher Sprache in Papier- bzw. Dateiform bei Ihrem Berater erhalten oder direkt hier bei uns herunterladen.

1 Verwaltungsgesellschaft des klimaVest ist die Commerz Real Fund Management S.à r.l.
2 Aussagen zur Zielrendite und zur geplanten Gewinnausschüttung sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.
3 Beim EEG 2017 handelt es sich um eine Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, weitere Informationen unter www.erneuerbare-energien.de