Unsere Mitgliedschaft in der Bundesinitiative Impact Investing

Gemeinsam mehr bewegen

klimaVest: Eine Aufnahme aus der Vogelperspektive von einem grünen Wald durch den eine schmale Straße führt

Mit unserem klimaVest – dem Impact-Fonds für Privatanleger – schaffen wir ein Stück mehr nachhaltige Lebenswelten und folgen unserem Anspruch, Verantwortung zu übernehmen. Denn der Fonds, der einen hohen Anteil an Sachwerten anstrebt, bringt privates Investitionskapital und unser Know-how zu erneuerbaren Energien zusammen: klimaVest verbindet Vermögensanlage mit einer messbaren CO₂-Einsparung, indem sich der Fonds vornehmlich auf attraktive Assets aus nachhaltigen Infrastrukturprojekten konzentriert – etwa in den Bereichen On- und Offshore-Windparks oder Photovoltaik. Der „Impact“ resultiert also aus Wirkung des Investments auf konkrete Fragestellungen: Wie hilft die Investition der Umwelt, was nützt sie der Gesellschaft? Eine Windkraftanlage nützt zum Beispiel, indem sie den Anteil an Ökostrom im Stromnetz erhöht und den Weg zu einer emissionsfreien Energiewirtschaft bereitet.

Wir wissen: Der Fonds hat das Potential, Geschichte für die Commerz Real zu schreiben. Aber wir wissen auch: Wenn wir den Klimawandel wirklich angehen wollen, müssen Wirtschaft, Gesellschaft und Politik verzahnt an gesellschaftlichen sowie ökologischen Herausforderungen arbeiten. Nur gemeinsam können wir nachhaltige Lösungen finden und bestmöglich Synergien nutzen.

Ein wichtiger Baustein hierfür ist die Bundesinitiative Impact Investing, die wir daher als Mitglied aktiv unterstützen.

Portraitfoto von dem klimaVest Head of Impact Investment, Tobias Huzarski

klimaVest als Impact Fonds für Privatanleger greift eine zentrale Herausforderung unserer Zeit auf – Kapital ökologisch wirksam einzusetzen. Komplexe Herausforderungen wie der Klimawandel erfordern gemeinsames Handeln – daher möchten wir die Ziele der Bundesinitiative Impact Investing unterstützen, um ökologisch und sozial wirkungsorientiertes Investieren gemeinsam voranzutreiben.

Tobias Huzarski, Head of Impact Investment, Commerz Real Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH

Über die Initiative

Die Bundesinitiative Impact Investing möchte durch den Aufbau des Impact-Investing-Ökosystems in Deutschland Voraussetzungen schaffen, dass zusätzliches Kapital zur Bewältigung sozialer und ökologischer Herausforderungen eingesetzt wird. Hierbei konzentriert sie sich auf vier Schwerpunkte:

Bewusstsein schaffen

Die Verbreitung des Impact-Investing-Ansatzes sowie eines für die gesellschaftliche Wirkung von Investmentkapital.

Zusammenarbeit

Die Stärkung und Förderung der Zusammenarbeit zwischen unterschiedlichen Akteuren im Impact Investing.

Rahmenbedingungen

Die Förderung günstiger politischer und rechtlicher Rahmenbedingungen für Impact Investing in Deutschland.

Wirkung

Die Entwicklung und Verbreitung von einheitlichen Methoden und Standards, insbesondere was die Wirkungsmessung betrifft.

Der deutsche Markt für Impact Investing befindet sich in der Pionierphase. Wir freuen uns sehr, dass das Interesse von Seiten der Investoren, der Sozialwirtschaft und der Wissenschaft an Impact Investing in Deutschland seit Jahren massiv wächst und wir Mitglieder wie die Commerz Real für unser Anliegen gewinnen können.

Dr. Martin Vogelsang, Koordinator bei der Bundesinitiative Impact Investing

Impact Investing in Deutschland

2020 hat die Initiative ihre erste Marktstudie veröffentlicht. Die Ergebnisse zeigen, dass es sich bei Impact Investing in Deutschland heute um einen ausdifferenzierten Milliardenmarkt mit großem Wachstumspotential und hoher Dynamik handelt. Wir freuen uns sehr, dieses Wachstumspotential gemeinsam weiter auszuschöpfen!

Hier geht's zur Marktstudie