18. Oktober 2022

Commerz Real vertieft Kooperation mit EnBW durch Beteiligung an neun Windparks und einem Solarpark in Frankreich

  • Bestandsportfolio mit langfristigen Einspeisevergütungen
  • klimaVest übernimmt 49 % des Portfolios
  • Stromproduktion der Beteiligung deckt potenziellen Jahresbedarf von mehr als 35.000 französischen Durchschnittshaushalten

EnBW und Commerz Real bauen ihre strategische Partnerschaft im Bereich erneuerbare Energieer-zeugung weiter aus. Für ihren Impact-Fonds klimaVest erwarb die Sachwerte-Tochter der Commerzbank 49 Prozent der Anteile an einem französischen Wind- und Solarportfolio. Dieses besteht aus neun Onshore-Windparks und einem Solarpark mit einer Gesamtleistung von 169,1 Megawatt. Die übrigen 51 Prozent hält mittelbar die EnBW Energie Baden-Württemberg AG. Verkäufer der Beteiligung ist ein Fonds des auf nachhaltige Investments spezialisierten Vermögensverwalters Mirova, ein Unternehmen von Natixis Investment Managers.

Die potenzielle jährliche Stromproduktion der Klimavest-Beteiligung entspricht nach Zahlen von Eurostat aus 2019 dem durchschnittlichen Jahresverbrauch von rund 35.000 französischen Privat-haushalten. Berechnet nach Parametern des Umweltbundesamtes und der International Financial Institutions unter Berufung auf die United Nations Framework Convention on Climate Change ist damit ein Vermeidungspotenzial von mehr als 20.000 Tonnen Treibhausgas-Emissionen verbunden. 

Die Anlagen sind alle in Betrieb, der Netzanschluss erfolgte zwischen 2016 und 2021. Alle zehn Parks profitieren von 15- respektive 20-jährigen staatlichen und inflationsindexierten Einspeisevergü-tungen. Für die Anlagen bestehen langfristige Vollwartungsverträge mit renommierten Herstellern wie Vestas und Enercon.

Der Großteil des Portfolios befindet sich in Südfrankreich zwischen den Ballungsräumen Montpellier und Toulouse. Es handelt sich nicht um die ersten Investments des klimaVest in Frankreich: Bereits 2021 hatte der Impact Fonds einen Onshore-Windpark unweit der westfranzösischen Atlantikküste erworben.

Mit dieser Transaktion bauen wir das klimaVest-Portfolio mit bewährten Assets und langfristig planbaren Erträgen weiter aus. 

Timo Werner, Fondsmanager des klimaVest 

Der Ankauf reflektiert unsere Strategie einer breiten Diversifikation der Anlagen mit unterschiedlicher Geografie, Stromerzeugungsart, Vergütungsmodell und Baujahr.

Impressionen des Portfolios