Es wird in der Schneelandschaft der klimaVest Windpark Fennica in Finnland dargestellt

11. Januar 2023

Commerz Real erwirbt finnischen Windpark mit 28,5 Megawatt für klimaVest

  • Neu errichtete Windräder mit 148 Meter Höhe im Westen Finnlands
  • Ökostrom für mehr als 12.000 finnische Durchschnittshaushalte

Die Commerz Real baut das Portfolio ihres Impact-Fonds Klimavest weiter aus und hat dazu einen Windpark in Finnland erworben. Verkäufer der Anlage mit 28,5 Megawatt Nennleistung ist das Unternehmen Energiequelle, ein internationaler Projektentwickler mit einem Track-Record von mehr als 1.500 Megawatt Projektvolumen.

Finnland ist ein stabiler und attraktiver Markt für Windkraft-Investments. Mit dieser Transaktion können wir die Diversifizierung des Klimavest weiter stärken und die erfreulich hohen Nettozuflüsse von Anlegerseite strategiekonform in ertragsstarke Assets investieren. 

Timo Werner, Fondsmanager des klimaVest der Commerz Real 

Auch künftig werden wir aktiv Investments in Finnland und skandinavischen Nachbarländern prüfen. Dabei setzen wir bewusst auf eine Mischung aus langfristigen Stromabnahmeverträgen mit bonitätsstarken Unternehmen und Free-Merchant-Ansätzen, bei denen der erzeugte Strom an der Strombörse frei vermarktet wird.

Der 2022 errichtete Windpark umfasst fünf Turbinen des Typs N163 – 5,7 Megawatt mit einer Höhe von 148 Metern. Es besteht ein langfristiger Vollwartungsvertrag mit dem renommierten Hersteller Nordex. Die technische und kaufmännische Betriebsführung des Parks liegt beim Projektentwickler Energiequelle. Der erzeugte Ökostrom soll den rechnerischen Jahresbedarf von mehr als 12.000 finnischen Durchschnittshaushalten decken.

Der Standort befindet sich unweit der westfinnischen Stadt Vaasa, wenige Kilometer landeinwärts vom Bottnischen Meerbusen. Etwa 200 Kilometer weiter nördlich hatte die Commerz Real im Sommer 2021 in der Gemeinde Kannus bereits einen Windpark mit 58,8 Megawatt erworben.