29. April 2021

Commerz Real erwirbt spanisches Solarportfolio für Klimavest

  • 100 MWp Nennleistung bereits am Netz, weitere 31 MWp folgen bis 2022
  • Weitere Diversifizierung des spanischen Fondsportfolios

Die Commerz Real hat für ihren Impact-Fonds Klimavest ein Portfolio aus drei Solarparks in Spanien von einem internationalen Konsortium erworben. Dieses setzt sich zusammen aus Cero Generation, einer Portfoliogesellschaft der Macquarie-Tochter Green Investment Group, and Bruc OPT Energy Partners, einem Unternehmen des kanadischen Pensionsfonds OPT-rust and Juan Béjar, Gründer und CEO der spanischen Bruc Management. Die Gesamtnennleistung von 131 Megawatt peak (MWp), entspricht einer jährlichen Stromproduktion von 230.506 Megawattstunden (MWh) und würde den durchschnittlichen Bedarf von etwa 74.000 Haushalten abdecken. Eingespart werden damit jährlich Kohlendioxid (CO2)-Emissionen von etwa 63.520 Tonnen. Für Klimavest ist es bereits die zweite Solarinvestition in Spanien. Im November 2020 erwarb der erste Impact-Fonds für Privatanleger mit Sachwertfokus einen Solarpark bei Tordesillas in der Provinz Valladolid. Dieser ist seit Anfang dieses Jahres am Netz und soll im ersten Jahr mehr als 74 Gigawattstunden produzieren. „Wir sehen auch weiterhin beträchtliches Wachstumspotenzial für erneuerbare Energien auf der iberischen Halbinsel und werden unsere Investmentaktivitäten entsprechend ausweiten“, kommentiert Jan-Peter Müller, Head of Infrastructure Acquisitions bei der Commerz Real.

Von den drei Parks liegen zwei bei Alvarado in der südwestlichen Provinz Badajoz. Mit einer Nennleistung von jeweils 50 MWp sind sie bereits seit August 2020 im Betrieb. Die dritte Anlage unter dem Projektnamen Castillejo liegt in Zentralspanien und befindet sich in der Entwicklung. Mit dem Bau soll Anfang 2022 begonnen werden. Nach Inbetriebnahme voraussichtlich bis zum vierten Quartal 2022 soll sie über eine Nennleistung von 31 MWp verfügen. 

Der im November 2020 gestartete Klimavest hat inzwischen ein Volumen von fast 400 Millionen Euro erreicht. Im Portfolio befinden sich außer der aktuellen Transaktion sieben Windparks in Deutschland und Schweden sowie ein Solarpark in Spanien. Zudem wurden im Februar 2021 49,9 Prozent der Anteile eines Portfolios von vierzehn Onshore-Windparks der EnBW Energie Baden-Württemberg AG mit 47 Windenergieanlagen und einer Gesamtleistung von 133 Megawatt erworben.

Im Unterschied zu herkömmlichen Nachhaltigkeitsfonds investiert der Klimavest nur in solche Assets, die einen messbaren und damit nachweisbaren Beitrag zur Senkung des CO2-Ausstoßes leisten. Zudem gelten weitere strenge Nachhaltigkeitsparameter gemäß geltender EU-Taxonomie-Verordnung. Anleger können sich ab 10.000 Euro beteiligen und erhalten über die Wertentwicklung hinaus ein regelmäßiges Reporting zur erzielten Klimawirkung der Assets im Fonds. Zudem können sie sich über einen digitalen CO2-Rechner die Auswirkung der Investitionen auf den persönlichen CO2-Fußabdruck je nach gezeichneter Summe errechnen lassen. Empfohlen wird ein Anlagehorizont von mehr als fünf Jahren. Die Anteile an dem in Deutschland vertriebenen offenen Fonds können jedoch grundsätzlich börsentäglich zum Nettoinventarwert zurückgegeben werden.


Die Commerz Real im Überblick

Die Commerz Real, ein Unternehmen der Commerzbank Gruppe, steht für fast 50 Jahre Markterfahrung und ein verwaltetes Volumen von rund 35 Milliarden Euro. Umfassendes Know-how im Assetmanagement und eine breite Strukturierungsexpertise verknüpft sie zu ihrer charakteristischen Leistungspalette aus sachwertorientierten Fondsprodukten und individuellen Finanzierungslösungen. Zum Fondsspektrum gehören der offene Immobilienfonds Hausinvest, der erste Privatanleger-Impactfonds mit Sachwertfokus Klimavest, institutionelle Anlageprodukte sowie unternehmerische Beteiligungen der Marke CFB Invest. Bereits seit mehr als 20 Jahren investiert die Commerz Real in Infrastruktur Assets und hat sich dabei auf die drei Bereiche Transport & Mobility, netzgebundene Infrastruktur sowie Energie-Erzeugung fokussiert. Insgesamt hat die Commerz Real mehr als 80 Transaktionen über alle drei Bereiche erfolgreich abgeschlossen. Mit einem Transaktionsvolumen von etwa sieben Milliarden Euro ist sie einer der größten deutschen Assetmanager in diesem Segment. Schwerpunkt der Transaktionen in den letzten Jahren waren der Bereich erneuerbare Energien. Hier verwaltet die Commerz Real mehr als 50 Solarkraftwerke und – exklusive des Klimavest-Portfolios – vierzehn On- und Offshore-Windparks. Deren Gesamtnennleistung liegt bei über 1 Gigawatt. Dies entspricht gemäß der Internationalen Atomenergie-Organisation IAEO der durchschnittlichen Leistung eines Kernkraftwerkes. www.commerzreal.com